C o l u m b o

Unspektakulär aber (vielleicht) wissenswert:

- bei Peter Falk (Columbo) entdeckte man im Alter von drei Jahren einen Tumor im rechten Auge, der operativ entfernt werden musste. Seitdem trägt/trug der Schauspieler ein Glasauge
- in der ersten Folge geht Columbo zu einem zerbrochenen Spiegel und bleibt mit dem rechten Auge (spiegelverkehrt) genau im Zentrum des Einschlags stehen (Folge 1)
- in Folge 66 sagt Columbo zu einem Kollegen von der Spurensicherung er solle zu einem Treffen mitkommen, denn "drei Augen sehen besser als eins"
Columbo- Peter Falk war nicht die erstbeste Wahl als Columbo. Erst nachdem Lee J. Cobb als dritter Darsteller abgesagt hatte, wurde Falk für die Hauptrolle verpflichtet
- Columbo war nie als Serie geplant. Das Theaterstück "Mord nach Rezept" sollte 1968 eigentlich nur für das Fernsehen verfilmt werden
- Columbo (die Serie) hat in Deutschland keine eigene Titelmusik / Erkennungsmelodie
- aber ein "Columbo-Theme" by Gil Melle ist sehr oft in früheren Folgen zu hören
- Gil Melle hat viel Musik für die Serie geschrieben
- in den USA lief "Mystery Movie Theme" von Henry Mancini als "Opener" für Columbo im Vorspann der Mystery-Movie-Reihe
- 1978 wurde die Serie nach 10 Jahren eingestellt. Gründe für die Absetzung sollen Falks Gagenforderungen gewesen sein
- 11 Jahre später von Anfang 1989 bis Ende 2002 wurden in lockerer Folge wieder einzelne Columbo Fernsehfilme mit Peter Falk produziert. Danach hörte er aus Altersgründen mit 75 auf
- für Columbo (69 Folgen) wurden 5 deutsche Synchronsprecher "verschlissen"
- die englische Originalstimme von Falk klingt "ziemlich fies"!
- in Folge 25 hat sich Columbo aus nicht genannten Gründen ein Appartment in der 874 South Central Ave. L.A. angemietet
- in Folge 45 borgt sich Columbo einen Dime (10 Cent-Münze) um den Autoclub anrufen zu können, weil sein Peugeot einen Plattfuß hat. Hierzulande ist der Dime recht unbekannt, aber praktisch jeder hat (zumindest unbewusst) davon gehört. Joan Jett sang: "I love Rock 'n' Roll, so put another dime in the jukebox, Baby". Keiner von uns Kindern und Jugendlichen hat damals den Text verstanden, aber jeder hat mitgegröhlt. Stimmts?
- Folge 17: "Ein Hauch von Mord" (Lovely but lethal) lief in der ARD auch unter dem Titel "Schön um jeden Preis"
- in Folge 49 "Tödliche Kriegsspiele" oder auch "Täuschungsmanöver" ist die deutsche Synchronstimme Columbos auf der DVD-Fassung mehr als gewöhnungsbedürftig und außerdem sehr leise
- Folge 56: Da die beiden jungen Hauptdarsteller "Justin" und "Cooper" immer in trauter Zweisamkeit agieren, sichtlich keine Freundin haben und auch gemeinsam in einem Zimmer schlafen, hat man am Anfang der Folge nachträglich eine völlig belanglose Szene eingebaut, um eine homosexuelle Gesinnung erst gar nicht aufkommen zu lassen: Cooper wird hier von seinem Vater niedergemacht, da er der Abtreibung einer seiner angeblich vielen Freundinnen zugestimmt hat
- Folge 65: "Mord unter Brüdern" lief auch unter dem Titel "Seltsame Bettgenossen" und "Fremde Bettgesellen". Originaltitel: "Strange bedfellows"

Es stellt sich nun die Frage, wann Columbo eigentlich schläft, oder all die Sachen mit seiner Frau macht? Er ist ja Tag und Nacht unterwegs!

© by Metalgod.de